Günther Bogner

Probieren geht über Studieren...

Frei nach diesem Motto habe ich ab dem 7. Lebensjahr das halbe damalige Musikschulangebot durchprobiert. Ich lernte zunächst Gitarre, dann Akkordeon, Blockflöte, Klarinette, Saxophon, Klavier, und machte dabei auch Bekanntschaft mit verschiedenen Unterrichtsweisen meiner Lehrer.

Entgegen obigem Motto habe ich aber einige dieser Instrumente schließlich auch zum Studium gebracht, und Abschlüsse für Saxophon, Rhythmik, Blockflöte und Gitarre an der Musikhochschule Wien, am Konservatorium Wien, und am Brucknerkonservatorium Linz abgelegt (Diplom/Lehrbefähigung).

Um dabei den Überblick nicht zu verlieren, wählte ich die Vorgangsweise, mich durch die Musikgeschichte RÜCKWÄRTS zu studieren...
Derzeit halte ich mich auf der Endstation der europäischen Mehrstimmigkeit, dem Mittelalter auf, vertiefe mich in alte Pergamente und setze diese mit dem von mir geleiteten Ensemble .NEUMA. im Originalklang um.

An der LMS Hartkirchen unterrichte ich Saxophon und Blockflöte.
Musik ist ja ihrem Wesen nach immer an Menschen und Zuhörer gerichtet. Deshalb ist mir auch im Unterricht die individuelle Person des Schülers neben allen fachlichen Inhalten ganz wichtig. Und beim Musizieren wie beim Unterrichten gilt die Maxime: Je lebendiger desto besser!

Für diese Lebendigkeit im Unterricht ist natürlich meine vielschichtige Ausbildung sehr von Vorteil, etwa die Möglichkeit in der Instrumental-Stunde auch selbst an Klavier, Gitarre,... zu begleiten oder ganzheitliche Übungen aus der Rhythmik einfließen zu lassen.
Bildvergrößerung
 

Günther Bogner unterrichtet:

Saxofon
 
an der LMS Hartkirchen