Hannes Lumpelegger-Führicht

Lebenslauf:
Geboren in Neumarkt/M.
1971-74 Handelsschule Freistadt
5 Jahre Angestellter am Marktgemeindeamt Neumarkt/M.
1975/76 Militärmusik Oberösterreich
Die Leidenschaft für Musik führte zum Studium an das Brucknerkonservatorium
1982 Abschluss bei Prof. Robert Herdmann
Weiterer Unterricht bei Jaqueline Clemens

Musikschule:
Seit 1978 bin ich ununterbrochen an der Landesmusikschule Ottensheim als Blockflöten/Tuba Lehrer tätig und seit 2011 unterrichte ich auch an der Landesmusikschule Hartkirchen.
Neben Ottensheim und Hartkirchen lehrte ich auch temporär an anderen Musikschulen wie Freistadt, Wilhering, Lembach, Gramastetten.
Sehr gerne komponiere ich musikalische Werke für den Unterricht und für allgemeine Besetzungen. (Vom Solo bis zum kammermusikalischen Format)

Bildende Kunst:
Neben meiner Tätigkeit als Musiker bin ich auch der bildenden Kunst zugeneigt. Nach meinem 5-jährigen a.o. Besuch an der Linzer Kunstuniversität und Studien bei vielen anerkannten Künstlern ist die Malerei mein zweiter Berufszweig. Deshalb führe ich auch 2 Klassen an unserer Musikschule mit der Bezeichnung „Klang und Farbe“.

Mein Unterrichtsgedanke:
Neben dem Erlernen des Instruments sowie auch die Freude an der Musik zu vermitteln, ist es mir ein Anliegen, den mir anvertrauten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Musik als ganzheitliches Objekt näherzubringen. Sie aber auch als Freunde zu sehen und ihnen - ganz gleich wie jung – respektvoll zu begegnen. Wenn sie dann mit Fröhlichkeit die Unterrichtsstunde beenden, so  habe ich meine an mich gestellte Anforderung erreicht.

Wert meiner Arbeit:
Unterrichten ist sehr anstrengend – aber die musikalische Ernte am Ende einer Unterrichtsstunde oder das fröhliche Lachen der Kinder im Unterricht, die freundschaftliche Begegnung mit den erwachsenen Schülern und schließlich das Wissen, dass ich diesen Menschen das Musizieren beibringen durfte – das alles ist eigentlich unbezahlbar.

Musik:
Musik ist die `berührendste` aller Künste. Man kann sich ihr nicht entziehen. Sie dringt in jedes menschliche Individuum ein. Wird aber auf subjektive Art und Weise differenziert empfunden.
Bildvergrößerung
 

Hannes Lumpelegger-Führicht unterrichtet:

Tuba
 
an der LMS Hartkirchen